Downloads

Bilder

µCROS Datenlogger / µCROS Data Logger

µCROS

µCROS Datenlogger / µCROS Data Logger

Ein Datenlogger für Anwender, die mehr brauchen als nur eine Datensammlung. Intelligentes Loggen mit CCP/XCP sowie Datenerfassung in standardisierten Zielformaten - und das in einem äußerlich kleinen Logger für den anspruchsvollen Einsatz. Mit überraschend großer Performance und mit vielen Kommunikationsmöglichkeiten.

Die Kommunikation erfolgt über WLAN, UMTS, Ethernet Web-Interface und USB. Die physikalische Messwerterfassung geschieht mittels externer CAN-Bus-Messdatenerfassungsmodule der CLIC-Serie.

Der µCROS-Logger ist optimiert für Flottenerprobungen in PKWs, LKWs, für Land- und Baumaschinen sowie für Zweiräder.

Hardware:
Der Einsatz des µCROS ist durch die robusten Motorsport-steckverbindungen und das wasserdichte Gehäuse auch unter harten Bedingungen gewährleistet. Der µCROS ist passiv gekühlt und verwendet ausschließlich nicht rotierende Speichermedien.

Der µCROS besteht aus einer x86-Prozessorplattform, an die über eine interne Ethernet-Verbindung das integrierte 2- oder 4-Kanal CAN-Interface angeschlossen ist. Zusätzlich befinden sich auf der Plattform zwei Steckplätze, in die eine beliebige Kombination aus GPS-, WLAN- und UMTS-Modul gesteckt werden kann.

Für den Datentransfer auf USB-Speichermedien, für das Einspielen von Konfigurationen oder für die Übertragung von Messdaten ist ein USB-Anschluss vorhanden.

Der Displayanschluss des µCROS umfasst neben den Datenleitungen auch die Versorgungsleitungen für das Display.
Der Anschluss ist als Ethernet-Port ausgeführt, über den der µCROS mit einem PC verbunden werden kann, um eine direkte Datenverbindung aufzubauen oder das Web-Interface zu nutzen.

Die Versorgungsbuchse hat neben Dauerplus und Masse auch einen Klemme-15-Steuereingang. Ab einem Pegel von 3 Volt an diesem Anschluss wird der Logger gestartet. Diese Startmöglichkeit besteht neben dem Start über Bus-Botschaften (z. B. „Wake-on-CAN“ = WoC).

µCROS Extension:
Mit einer µCROS Extension kann der µCROS nun ebenso wie sein großer Bruder ARCOS beliebig vom Kunden erweitert werden.

Zur Wahl stehen derzeit +4 CAN oder +1 FlexRay Kanal.

Somit ist nun auch die ARCOS-Funktionalität für kleinsten Bauraum und für rauhe Umgebungen erhältlich. Der µCROS mit Extension passt in Handschuhfächer und kann sogar dank der wasserdichten Konstruktion in Aussenbereichen eingesetzt werden. Die µCROS Extension wird einfach über ein Verbindungskabel mit robusten Motorsport Steckverbindern mit dem µCROS-Datenlogger verbunden. Die Konfiguration erfolgt wie gewohnt mit dem CAETEC Web-Interface und dem Phönix-Konfigurationstool.

Software:
Die zum Betrieb erforderliche Linux-basierte Software sowie die Konfigurationssoftware Phönix sind Bestandteil der Lieferung. Die erweiterte freie C-ähnliche Scriptengine ist als Option separat erhältlich.

Der Logger kann als aktiver Busteilnehmer konfiguriert werden, der beliebige Botschaften senden und z.B. über CCP/XCP Steuergeräte reizen kann.

Der Logger legt Messdaten in normierten Formaten wie ASCII / Vector-ASCII, .blf, ATFX oder MDF4 ab. Neben den Daten werden auch die zur Berechnung erforderlichen Files und das Konfigurationsfile stets im Logger gespeichert. Dies ermöglicht eine Anzeige realer Werte, Bezeichnungen und Einheiten mittels Display oder Web-Interface.

Technische Daten:

  • Temperaturbereich - 20°C bis + 75°C
  • Spannungsversorgung 6 - 36 V DC
  • Leistungsaufnahme (inkl. 2 Optionen) 5 W typ.
  • Ruhestrom 100 µA typ.
  • Wake-On-CAN Ruhestrom 2,0 mA
  • No-Message-Lost Ruhestrom 50 mA
  • Abmessungen (B x H x T) 132 mm x 36 mm x 108 mm
  • Gewicht 680 g